Weltpremiere smart #1: So sieht das Serienmodell aus

Am heutigen 7. April 2022 war es endlich soweit. Aus einer Studie wurde Realität. Smart stellte den neuen smart, der vor kurzem mit dem neuen Namen smart #1 betitelt wurde der Öffentlichkeit vor. Dabei ist überraschend wie nahe man doch mit dem Serienmodell an der Studie geblieben ist. Als erstes Modell aus der Kooperation zwischen Mercedes und Geely ist der smart #1 als kleiner, viertüriger SUV entstanden.

Design, das Raum neu definiert und Grenzen überwindet 

Die Form des smart #1 ist geprägt von einem neuen Design, neuer Technologie und dem Ansatz, einen urbanen Begleiter zu erschaffen. Wie die Marke smart selbst, ist auch das Design eine Einladung, sich mit dem Auto zu verbinden. Das Exterieur ist zukunftsweisend und progressiv, mit Elementen wie verdeckten elektrischen Türgriffen, rahmenlosen Türen und dem schwebenden Halo-Dach, die die Nutzer:innen bei einem Auto dieser Kategorie nicht erwarten würden. Jeder Blickwinkel lässt ein neues Detail entdecken. Das Verhältnis Raum zu Grundfläche wird maximal ausgereizt: Der neue smart #1 hat eine Länge von 4,27m, einen Radstand von 2,75m und max. 19-Zoll-Felgen und überzeugt mit einem beeindruckenden Innenraum sowie erweiterter 360° Sicht.

Verbundenheit und Benutzer:innen im Fokus : Unser Standard für die Mobilität von heute 

Der smart #1 stellt seine Kund:innen stets in den Mittelpunkt. Mit einer speziellen App-Umgebung und einer individuellen Infotainment-Benutzeroberfläche setzt das Auto auf zielgerichtete und menschenzentrierte Technologie, um Menschen, Orte und Erlebnisse sowohl virtuell als auch im realen Leben zu verbinden. Der neue smart verfügt über einen Avatar als intelligenten Begleiter mit KI-basierter Sprachsteuerung, implementiert in der Benutzeroberfläche. All das fügt sich nahtlos in das vernetzte Ökosystem aus Auto, smart-App und Cloud-Daten – alles verbunden mit der persönlichen smart-ID und geschützt durch die höchsten Verschlüsselungsstandards der Cybersicherheit.

Um im Hinblick auf die sich ständig verändernde Mobilität den Bedürfnissen der Nutzer:innen gerecht zu werden, bilden der neue smart #1 und alle verbundenen Produkte und Dienste ein zusammenhängendes, intuitives und anpassungsfähiges Ökosystem. Eine zentralisierte, hochleistungsfähige Rechnerarchitektur sorgt für dynamische Over-the-Air-Updates, sodass mehr als 75 % aller Steuergeräte im Fahrzeug kontinuierlich und per Fernzugriff aktualisiert werden können. In Kombination mit der vollständigen Einbindung der anpassbaren Ambientebeleuchtung und der Bedienmenüs wird das Fahren und das Interagieren mit dem Auto zu einem natürlichen und intensiven Erlebnis. 

Die fortschrittlichen Technologien im Auto sorgen für ein sorgenfreies Elektromobilitätserlebnis. Die Spezifikationen des Einstiegsmodells des smart #1 ermöglichen eine Spitzenleistung von 200 kW und eine AC Ladung von 10-80 % mit 22 kW in 3 Stunden. Mit der DC Superschnellladung kann dies in weniger als 30 Minuten erreicht werden. Außerdem beinhaltet der smart #1 einen digitalen Schlüssel auf Basis eines Peer-2-Peer Systems: Über eine App können Nutzer:innen, den digitalen Schlüssel des smart #1 mit Freund:innen teilen. Die Besitzer:innen können dabei darüber entscheiden, welche Rechte sie den anderen Mitnutzer:innen übertragen. Selbstverständlich ist der smart #1 auch auf die Sicherheit der Passagiere ausgelegt, die durch eine Reihe von Fahrzeugassistenzsystemen optimal gewährleistet wird.

Das smart Businessmodell der Zukunft 

Da sich smart einer kompromisslosen Erlebnis- und Interaktionsqualität verschrieben hat, schafft das Unternehmen ein fortschrittliches und intuitives digitales Ökosystem für seine Kund:innen, welches das Erlebnis in den Vordergrund stellt und das Konzept des Handels und der täglichen Mobilität neu definiert. 

Zusammen mit einem Netzwerk erfahrener Partner wird smart ein echtes und kundenorientiertes Omnichannel-Erlebnis entlang der gesamten Customer Journey bieten: Die Kund:innen entscheiden, wann und wo sie sich informieren, Erfahrungen sammeln, einen Kauf tätigen oder einfach nur mit smart im Dialog bleiben. Dabei wird ein nahtloser Wechsel von online zu offline und zurück sichergestellt. Aus diesem Grund wird eine vollständige Integration ausgewählter Mercedes-Benz Autohäuser ein wesentlicher Erfolgsfaktor des Geschäftsmodells bleiben 

Technische Daten

Antrieb und Leistung:

  • Motorisierung, Antrieb: Elektromotor, Hinterradantrieb
  • Leistung: 200 kW (272 PS)
  • Maximales Drehmoment: 343Nm
  • Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h 

Ladung und Verbrauch:

  • Batteriearchitektur und maximale Kapazität: NCM-Batterie / 66 kWh
  • Maximale Reichweite WLTP: 420-440 km 
  • Maximale Ladegeschwindigkeiten: AC: 22 kW, DC: 150kW
  • Ladezeiten: AC: 10-80% <3h / DC: 10-80% <30 Minuten
  • Verwendbare Steckertypen: CCS + Typ 2 Europa – Mode 3 Ladekabel als Standard
  • Zusätzliche Heimladelösungen: intelligente Wallbox in Partnerschaft mit ABB oder Ladekabel mit Haussteckdose (Mode 2) als Zubehör.

Außenbereich:

  • Äußere Abmessungen (Länge, Breite, Höhe): 4270/ 1822 /1636 mm
  • Radstand: 2750 mm
  • Leergewicht EU: 1820 kg 
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2270 kg 
  • Maximale zusätzliche Nutzlast: 450 kg 
  • Maximale Achslast: vorne/hinten 1009/1317 kg 
  • Felgengröße: 19″
  • Reifengröße: 235/45 R19

Innenausstattung und Infotainment:

Vollständig integriertes Infotainment-System: Profilauswahl und Einstellungen, die gerade für Reisen von Vorteil sind: Von der Navigation über die Klimatisierung des Fahrzeugs bis hin zur intuitiven Steuerung von Licht und Sound: Ein Großteil der Funktionen des Fahrzeugs können auf dem Bildschirm eingestellt und angepasst werden. Der Bildschirm verfügt über verschiedene Modi und wird damit zum Zuhause der Fahrzeugunterhaltung.

  • Gepäckraum vorne: 15L, Kofferraum: 273-411L
  • 12,8″-Touch-Bildschirm mit 1920 x 1080 Pixeln
  • 9,2″ digitales Kombiinstrument in Full HD, und 10’’ Head Up Display (HUD)

Sicherheit und Schutz:

  • Digitale Verschlüsselungsstandards: ISO27701-System (PASS), ISO21434/ECE R155-156-Systeme (TARGET).
  • 7 Airbags
  • smart Pilot: Adaptiver Tempomat mit Stop & Go-Funktion, aktives Spurhaltesystem, Toter-Winkel-Assistent, Autobahn- und Stauassistent, automatischer Parkassistent, adaptiver Fernlichtassistent.

Quelle: smart Europe GmbH

Veröffentlicht von Martin

Martin ist Blogger bei smartpit.de und diversen anderen Blogs. Gründer der smart forfour Community 44forum.de und smart enthusiast der ersten Stunde.

Eine Antwort zu “Weltpremiere smart #1: So sieht das Serienmodell aus”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.