smart auf der IAA 2017

Mit dem smart vision EQ fortwo (wir haben bereits berichtet) feiert smart die Weltpremiere seiner Vision der urbanen Mobilität und eines individualisierten, hochflexiblen und effizienten öffentlichen Carsharings. Auch dieses mal ist smart bei der IAA dabei. In der Halle 2.0 können viele Modelle bestaunt werden – neuerdings auch interaktiv.

weiterlesen

smart mit ready to drop und pacTris auf der IFA 2016

Im Rahmen der IFA 2016 in Berlin zeigte Dr. Dieter Zetsche während seiner Präsentation wie sich das Auto der Zukunft mit entsprechenden Services in unseren Alltag integriert. In diesem Zusammenhang wurde neben den Neuerungen bei Mercedes auch die App pacTris und das bereits bekannte Konzept „ready to drop“ vorgestellt.

weiterlesen

smart auf der Auto Guangzhou 2015

Mercedes-Benz und smart fahren in China weiter auf Erfolgskurs und nutzen die Auto Guangzhou 2015 für eine eindrucksvolle Demonstration ihres Zukunftspotenzial. Der neue viersitzige smart forfour (W453) feiert auf der Auto Guangzhou 2015 seine China-Premiere.

weiterlesen

smart auf der IAA

Natürlich galt auf der IAA in Frankfurt unser Hauptaugenmerk dem smart-Stand. Neben dem fourjoy wurden hier auch die Studien forstars, den wir bereits in Paris gesehen haben, und forjeremy, über den wir ausreichend berichtet haben, gezeigt. Aber es gibt noch mehr zu entdecken.

Es ist ja bekannt, das smart der Hauptsponsor der Beachvolleyball-Meisterschaft ist. Und spätestens seit dem Olympiasieg von Jonas Reckermann und Julius Brink ist Beachvolleyball im Aufwind. So werden die Events mittlerweile in voller Länge bei Sky übertragen, die Besucherzahlen steigen deutlich. Und so haben es sich die beiden Olympioniken auch nicht nehmen lassen, sich auf der IAA blicken zu lassen. Als Dankeschön gab es einen smart fortwo electric drive BRABUS, überreicht von Dr. Annette Winkler. Vielleicht sollte ich auch anfangen, Beachvolleyball zu spielen. 😉

Die smart-Verantwortlichen scheinen einen ausgeprägten Spieltrieb zu haben, so gab es hier allerlei Spiele.

Dr. Winkler war natürlich auch vor Ort, und wurde von Interview zu Interview geschleift.

Natürlich wurden auch die aktuellen Sondermodelle gezeigt, so die Edition BoConcept.

Die Eyecatcher waren aber natürlich die Sondermodelle, hier der forjeremy.

Der forstars.

Und natürlich die Hauptattraktion, der fourjoy. Auf der smart times in Luzern verriet Dr. Winkler uns bereits, dass der fourjoy schon viele Designelemente der kommenden forfour und fortwo haben wird. Unsere Meinung: Türen dran, Dach drauf, und das Ding verkauft sich wie warme Semmeln.

 

smart auf der NAIAS Detroit 2013

Wir haben euch ja bereits hier alles über das neue Sondermodell des fortwo namens Cityflame mitgeteilt. Erstmals öffentlich ausgestellt wurde der gelbe Flitzer nun auf der NAIAS in Detroit. Wir waren leider nicht vor Ort, aber unsere Kollegen von blog.mercedes-benz-passion.com. Sie waren auch so freundlich, uns ihre Fotos bereitzustellen.

Neben dem fortwo cityflame wurden natürlich der fortwo electric drive, zwei tailor made Fahrzeuge und dem ebike ausgestellt. Auch hier war allerdings die Designstudie des smart forstars im Mittelpunkt.

Hier kam es auch zum kurzen Interview mit den starken Frauen von smart.

 

 

45. Essen Motor Show, Teil 1 – BRABUS feiert den smart

Seit nunmehr 10 Jahren verlassen veredelte smarts die Hallen der smart BRABUS GmbH in Bottrop. Auf der 45. Motor Show in Essen zeigt das Unternehmen 12 exklusive smart fortwo – davon sechs Ultimate 120 Sondermodelle mit absolutem „Haben will“ Faktor.

Der Ulitmate 120 beeindruckt mit satten 120PS und 160Nm Drehmoment. Um diese Leistung zu erreichen und gleichzeitig die bald nahende Euro 6 Norm erfüllen zu können, musste der Turbolader modifiziert und das Motorsteuergerät mit einem geänderten Datenstand versehen werden. Eine 4-Kolben Bremsanlage mit vergrößerter Bremsscheibe sorgt für entsprechende Verzögerung. Die neue Bremsanlage kommt auch optisch gut zur Geltung, denn die filigranen „Monoblock F“ Felgen geben den Blick uneingeschränkt frei.

Die geschmiedeten 18″ Alufelgen im Format 7×18″ vorne und 8,5×18″ hinten sind die leichtesten 18″ Serienfelgen der Welt. So wiegt die vordere Felge gerade einmal 7kg! Das wirkt sich natürlich sehr positiv auf die Fahrdynamik des Ultimate 120 aus.

Im Gespräch erfuhren wir, daß alleine der Radsatz des Ultimate 120 ca. 8.000,- Euro kosten würde – wäre er denn einzeln erhältlich. Denn an diese Räder kommt man ausschließlich mit dem Erwerb eines Ultimate 120. Selbst Besitzer des Vorgängers Ultimate 112 haben keine Chance, den Radsatz nachträglich zu kaufen. Diese strenge Regelung macht den auf 120 Exemplare limitierten Ultimate 120 noch ein Stück exklusiver.

Der Innenraum ist ebenfalls ein echter Leckerbissen: Neben dem 34cm kleinen Sportlenkrad verleiten die Sportschalensitze mit in Wagenfarbe lackierten Sitzschalen zu rasanten Kurvenfahrten. Das höhenverstellbare Gewindefahrwerk sorgt für entsprechenden Fahrspaß. Alles an diesem smart ist typisch BRABUS – nicht zuletzt der Preis. Ab 45.900,- Euro geht es los.

Aber auch die deutlich preiswerteren „Tailor Made“ Modelle lassen das Herz eines jeden smart Fans höher schlagen: Feinstes Leder im Innenraum, in Wagenfarbe lackierte Akzentteile, frei wählbare Außenlackierungen und individuelle Verdeckfarben machen jeden smart Tailor Made zu einem einzigartigen Fahrzeug. Bereits ab einem Aufpreis von 2.999,- Euro kann man seinen smart in einer beliebigen Farbe lackieren oder den Innenraum mit Wunschleder beziehen lassen.

Besonders elegant ist der in „liquid silver“ lackierte „smart BRABUS 10th anniversary“, der anläßlich der zehnjährigen Kooperation von smart und BRABUS vorgestellt wurde. Mit seinen titangrauen Felgen und dem hochwertigen, schwarz-roten Lederinterieur ist dieses auf 100 Exemplare limitierte Modell ab 32.990,- Euro zu haben.

Der smart BRABUS electric drive mit seinem alternativen Antriebskonzept steht seinen Brüdern optisch in nichts nach. Seit unserem kurzen Test des fortwo electric drive brennen wir darauf, auch einmal die BRABUS Variante zu fahren.

BRABUS nimmt den smart ernst und besetzt damit in gelungener Weise eine lukrative Nische. Auf der Essener Motor Show war kein weiterer smart zu sehen, der den Modellen von BRABUS das Wasser hätte reichen können.

Besonders positiv fiel uns der Kontakt zu den smart BRABUS Mitarbeitern vor Ort auf. Hier standen nämlich kompetente Techniker, Ingenieure und Marketing-Experten Rede und Antwort – und nicht etwa osteuropäische Hostessen, wie sie auf vielen anderen Ständen der Essen Motor Show zu sehen sind. Dafür ein großes Lob von uns.