News

2. Blogger Road Trip – Tag 3

Der dritte und letzte Tag des 2. Blogger Road Trips begann wie der zweite – sehr früh. Da einige von uns am Montag arbeiten mussten, wollten wir rechtzeitig zuhause ankommen, um ein paar Stündchen Schlaf nachzuholen. So viel Zeit muss sein, wenn wir schon mal in der Ecke sind, musste ein kleiner Abstecher nach Monaco sein. Wir konnten einen Teil der Formel 1 Strecke abfahren, ich war erstaunt, wie steil die Passagen teilweise sind. Wir fuhren entlang der Start- und Zielgeraden, durch die Sainte Devote, durch die 180° Kurve am Grand Hotel und durch den Tunnel.

Leider war hier für uns Schluss, da in Monaco gerade eine Jacht-Ausstellung stattfand. Also zurück zum Casino noch ein paar Fotos mit den Autos schießen.

Leider hatten wir für weiteres Sightseeing keine Zeit, aber ich hoffe, dass ich nochmal nach Nizza und Monaco komme. Die Städte sind wirklich beeindruckend.

Weiter gings nach Italien, über Mailand sind wir in Richtung Schweiz gefahren. Und dann hat es uns erwischt. Gefühlte 3 Stunden standen wir im Stau vor dem Gotthardtunnel, da nur eine Fahrröhre geöffnet war. Als wir den Tunnel endlich durchquert hatten, verabschiedete uns die Schweiz mit wunderschönen Berg- und Seelandschaften. Kurz nach der deutschen Grenze war es soweit, wir mussten im Restaurant zum goldenen M einkehren.

Nach kurzem Imbiss ging es weiter, hoch lebe die deutsche Autobahn. Hier konnten wir die Wagen dann auch auf Tauglichkeit bei hohen Geschwindigkeiten testen. 😉

Gegen 22:30 Uhr war es dann soweit, die Flotte erreichte den Start- und Zielpunkt. Wir hatten über 3.200 Kilometer hinter uns, haben eine Menge gesehen (zumindest im Vorbeifahren), und hatten viel Spaß. Björn hat hier wirklich eine tolle Tour auf die Beine getellt, die Truppe hat gut harmoniert und jeder ist auf seine Kosten gekommen.

Großer Dank gebührt Citroën, die uns drei wirklich schöne Autos zur Verfügung gestellt haben. Meine Fahrberichte sind so gut wie fertig, ich arbeite nur noch am Fotomaterial. Der nächste Dank gilt Vodafone, die uns (abgesehen von kleinen Aussetzern) mit WLAN ausgestattet haben, so dass wir auch von unterwegs posten konnten. Und zu guter Letzt ein Lob an Björn. Er hat viel Arbeit und Zeit in Planung und Organisation des Road Trips gesteckt und uns so die Möglichkeit gegeben, ganz neue Erfahrungen zu sammeln.

Natürlich gibt es auch für Tag 3 ein Video, nach der Ankunft in Köln haben wir alle noch ein kurzes Fazit gezogen. Glücklicherweise ist es dunkel so dass nicht auffällt, wie müde und fertig wir eigentlich waren. 😉

Ach so, hier nochmal die ungefähre Strecke, die wir gefahren sind.

Schaut auch mal bei den anderen Blogs rein, gerade die Fotos von einigen sind wirklich gelungen:

Daniel von xyonline.de

Peter von billigstautos.com

Mario von autoaid.de

Tom von 1300ccm.de

Camillo von worldtravlr.net

Und natürlich unser Organisator Björn von mein-auto-blog.de

Hier natürlich nochmal alle Bilder des dritten Tages:

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.