BRABUS

Weltpremiere in Peking: smart fortwo und forfour BRABUS

Wir haben bereits viel über den neuen smart BRABUS spekuliert und wir alle haben lange darauf gewartet. Heute ist es soweit: der neue smart fortwo und forfour BRABUS feiern Weltpremiere auf der Beijing Automotive Exhibition.

Klein aber oho! Dieses Versprechen kennen wir bereits von allen bisherigen BRABUS-Modellen. BRABUS steht bei smart ganz klar für Fahrspass. Die Spitzenmodelle der Baureihe 453 sind mit 80kW bzw. 109PS ausgestattet, damit bekommt er im Vergleich zu seinem direkten Vorgänger nochmals zusätzliche 5kW und das Drehmoment wird von 147Nm auf 170Nm gesteigert.

Neben dem leistungsstarken Turbomotor tragen zum Fahrspass das BRABUS Performance Sportfahrwerk mit speziell abgestimmtem ESP, die sportlich abgestimmte Servolenkung sowie die sportliche Auslegung des twinamic Doppelkupplungsgetriebes mit race-start Funktion bei.

So beschleunigt der smart BRABUS fortwo in 9,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, und der smart BRABUS forfour ist bis zu 180 km/h schnell. fortwo und fortwo cabrio sind hingegen bei 165 km/h abgeriegelt.

Zum sportlichen Fahrverhalten tragen außerfem folgende umfangreichen Modifikationen bei:

  • Der Kraftstoffdruck wurde um 2 bar erhöht. Die Luftzufuhr zum Motor wurde optimiert.
  • Federung/Dämpfung des BRABUS Performance Sportfahrwerks sind im Vergleich zum BRABUS Sportfahrwerk 20 Prozent straffer ausgelegt, der Stabilisator an der Vorderachse vermindert die Rollneigung um 9%, das ESP ist speziell abgestimmt.
  • Die sportlich abgestimmte Direktlenkung mit geschwindigkeitsabhängiger Lenkkraftunterstützung und variabler Lenkübersetzung verfügt über ein speziell für den smart BRABUS erhöhtes Rückstellmoment. Die Lenkung gibt dadurch eine noch stärkere Rückmeldung über den aktuellen Grip-Zustand der Reifen und intensiviert so die Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug. Das verbessert die Fahrzeugkontrolle und erhöht den Fahrspaß.
  • Mit bis zu 40 Prozent schnellerer Reaktionszeit und einer kürzeren Übersetzung als beim 66-kW-Modell ist das twinamic 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe sportlich ausgelegt. Zudem verfügt es über eine race-start Funktion, bei der für maximale Beschleunigung aus dem Stand optimale Drehzahl und Schlupf der Kupplung automatisch eingestellt werden. Um die race-start Funktion zu nutzen, muss der Fahrer lediglich die Bremse lösen, nachdem er sie zuvor betätigt und das Gaspedal durchgetreten hat.
  • Die BRABUS Sportabgasanlage wurde in puncto Gegendruck optimiert.

16C278_27

Optisch fallen die neuen BRABUS-Modelle der Baureihe 453 durch einen Heckdiffusoreinsatz in grau matt mit Endrohrblenden in Chromoptik sowie durch graue, glanzgedrehte und matt lackierte BRABUS Monoblock IX-Leichtmetallräder auf. Von Werk aus stehen die BRABUS-Modelle auf  Yokohama Reifen in den Dimensionen 185/50 R16 H (vorne) und 205/40 R17 H (hinten) beim smart fortwo und 185/45 R17 H (vorne) und 205/40 R17 H (hinten) beim forfour.

Auch im Innenraum bieten die BRABUS-Modelle einige Neuerungen. Erhältlich sind nun auch BRABUS Sportsitze mit Polsterung in Leder Nappa perforiert/Leder schwarz mit spezifischen Ziernähten in grau und die BRABUS Instrumententafel mit einem Materialmix aus Kunstleder-Stoff.

Technische Details

smart-BRABUS-Details

Angaben für Fahrzeuge mit twinamic.
¹Unverbindliche Preisempfehlung für Deutschland inklusive 19 % MwSt.

Quelle: Daimler AG

 

 

Martin ist Blogger bei smartpit.de und diversen anderen Blogs. Gründer der smart forfour Community 44forum.de und smart enthusiast der ersten Stunde.

Discussion

10 responses to ‘Weltpremiere in Peking: smart fortwo und forfour BRABUS

  1. Auf den ersten Blick leider nicht so attraktiv gestaltet wie der Vorgänger, speziell die Front hebt sich fast gar nicht vom Serienmodell ab. Und warum zum Teufel bekommt auch der Brabus diese hässliche Gummilippe unter dem Frontspoiler? Welchen technischen Hintergrund besitzt diese? Und auch beim Brabus scheinbar nur H4 Scheinwerfer, muss das denn sein?
    Leistungsmäßig war ja schon lange klar, dass es nicht mehr als 110 PS werden, aber das er noch langsamer als der 451 ist, trotz DCT, verwundert dann schon etwas. Auch wenn der Wert 0-100 sicher nicht alles ist, aber gerade 10,5s für den 44 ist ja wohl ein schlechter Scherz. Wo ist den der Kaufreiz, wenn man vom Vorgänger kommt?
    Gespannt bin ich trotzdem auf die angeblich verkürzten Schaltzeiten und das Fahrwerk. Vielleicht lässt diesen ja nun mehr Go-Kart Feeling zu, als der Vorgänger 451. Und vorallem interessiert mich die Abgasanlage, wieder eine tot gedämpfte „Brabus“ Anlage oder dieses mal etwas richtiges, dem Wettbewerb angepasstes (siehe Abarth 500 oder Mini JCW).

  2. Tja, schade dass es nicht mehr als 110 PS geworden sind. Die Race Start Funktion hört sich interessant an. Das war dann aber auch schon für mich. Die Sportsitze und vor allem den Schalthebel finde ich nicht sehr ansprechend bzw. einfallslos. Horror finde ich diesen Kunstleder-Lappen der auf dem Stoff-Armaturenbrett vernäht wurde. Und auch die Auspuffanlage a la Porsche 911 haut mich jetzt nicht um. Da gefällt mir die 4 flutige Carlsson Version 1000x besser. Die Felgen sind nett, aber mein Puls geht da jetzt nicht höher.

    Bin auf die Probefahrt schon sehr gespannt!

    Wenn der Motor nicht der Mega Knüller ist, dann bestelle ich mir die 90 PS
    Version mit dem Tailor Made Programm.

    • Hallo LEO,
      Ich denke den Ausschlag werden nicht die 110PS geben sondern die 23Nm mehr… Zusätzl. die 40% schnelleren Schaltzeiten und die diversen Optimierungen am Fahrwerk sind eher das was das Herz höher schlagen lässt. Auspuffanlage, Felgen usw. sind in der Regel eh die ersten Elemente die jemand der auf Individualität steht austauscht. Ich freue mich sehr auf die Fahrveranstaltung und bin gespannt auf die BRABUS Optimierungen. Ach und klar ist BRABUS nicht tailor made. 😉

      • Hallo Martin,
        nach dem Studium aller bisher verfügbaren Details kann es für mich nur heißen Smart Brabus plus Tailor Made. Doch ein Detail ist mir dazu noch nicht klar, du kannst mir hier sicher weiterhelfen. Sind die schwarzen Nappa-Leder Sportsitze bereits in der Brabus Version Serie oder er ist in der 3.000 Euro teureren Xclusive Version?

        Gibt es bereits eine Übersicht, wie und vor allem durch was sich Smart Brabus (was ist hier Serie) und Smart Brabus Xclusive von einander unterscheiden?

        Danke
        LEO.

Schreibe einen Kommentar zu Martin Baitinger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.