smart der Woche (KW 34)

Besser spät als nie, auf Grund von Problemen mit dem WLAN auf der smart times 2012 kommt der smart der Woche leider erst heute. Natürlich haben wir unseren smart der Woche direkt auf der smart times gefunden, die meisten von euch werden das Unikat schon mal gesehen haben. Es handelt sich dabei um einen Dreiachser-Umbau.

smart der Woche KW 34

Grundlage waren zwei smart fortwo Tridionzellen, die miteinander verbunden wurden. Dies bedeutete Materialkosten von über 35.000 Euro. Mit 42 PS schafft der Diesel 135 km/h, wiegt auf Grund der Größe aber auch über eine Tonne.

Der Umbau ist natürlich mit 3.200 mm deutlich länger als ein „normaler“ 450, aber mit den drei Achsen ein absolutes Unikat und damit unser Favorit zum smart der Woche.

Der Umbau verschlang ca 2.500 Arbeitsstunden (1 Jahr und 3 Monate) und würde 204.000 Euro kosten, wenn man die Zeit in Arbeitsstunden kosten.  

Wir haben hier natürlich noch einige smarts gefunden, die den Titel smart der Woche verdient haben, wir arbeiten diese Woche für Woche ab.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

smart der Woche (KW 33)

TGIF! Und wieder ist es Zeit, einen smart der Woche zu nominieren. Diesmal haben wir einen smart fortwo 451 gefunden, welcher sehr schön aufgewertet wurde. Neben rot-schwarzer Lackierung allerlei Verzierungen wurde auch ein Dachgepäckträger montiert. Sinn? Keine Ahnung, der fortwo sieht aber auf jeden Fall abgefahren aus.

Leider haben wir keine genaueren Daten über den smart, daher müssen diesmal die Bilder reichen.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

smart der Woche (KW 32)

Und täglich grüßt das Murmeltier. Und wöchentlich grüßt der smart der Woche. Natürlich haben wir auch diesmal einen smart der Woche erkoren, allerdings geht es dieses Mal nicht um ein Konzeptfahrzeug, einen Eigenbau oder andere Kuriositäten. Dieses Mal haben wir uns für einen „gewöhnlichen“ smart fortwo entschieden, der aber das Straßenbild in Deutschland und der Welt nachhaltig verändern wird.

 

Es geht um die smart fortwo car2go edition. In 15 Städten auf der Welt (5 davon in Deutschland) sind bereits tausende der weiß-blauen fortwo unterwegs, und spulen fleißig Kilometer runter. Die Tendenz ist klar steigend, weitere Städte werden noch in diesem Jahr hinzukommen, z.B. Köln und Stuttgart. Über kurz oder lang wird car2go so zur direkten Ergänzung / Konkurrenz zu Taxen und öffentlichen Verkehrsmitteln. Sehr bald wird es selbstverständlich sein, in einer fremden Stadt mal schnell ein car2go zu nehmen, so wie man heute am Urlaubsort halt mal Bus oder Taxi fährt.

 

Basierend auf dem smart fortwo 451 in der passion edition  hat der car2go-smart zusätzlich ein Telematik-System, um die Miete schnell und komfortabel zu beginnen. Mit der car2go-Member-Card das Auto entriegeln:

 

Über den Touchscreen persönlichen Code eingeben:

 

Schlüssel aus dem Handschuhfach entnehmen:

 

Und schon kanns losgehen:

 

Langfristig werden die wohl mehr und mehr Elektrofahrzeuge eingesetzt werden, so dass die Nutzer nicht nur komfortabel, sondern auch umweltschonend mobil sein können.

 

Auch die Kosten sind überschaubar:

  • Einmalige Anmeldegebühr: 9,90 Euro
  • Fahrtkosten: 29 Cent pro Minute / 12,90 Euro  pro Stunde / 39 Euro pro Tag
  • Standkosten: 9 Cent pro Minute (Fahrzeug wird geparkt, Miete aber nicht beendet)

Wir gehen davon aus, dass die Straßen in den deutschen Städten bald dicht von car2go-smart besiedelt sind, und somit ist der fortwo car2go edition unser smart der Woche.

 

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

Bildquelle: Daimler AG 
 

smart der Woche (KW 31)

Wie jeden Freitag küren wir natürlich auch heute wieder einen smart der Woche. Dieses Mal hat es keinen speziellen smart getroffen, sondern den smart fortwo crossblade allgemein.

Vor ein paar Wochen wurde ja die zehnjährige Kooperation zwischen BRABUS und smart gefeiert, dabei ist etwas untergegangen, dass auch der smart crossblade zehn Jahre alt wird.

Der crossblade basiert auf dem smart fortwo, wurde aber als reines Spaßauto konzipiert. Auffälligstes Merkmal ist natürlich das Fehlen von Dach, Türen und Scheiben. Als Schönwetterfahrzeug gedacht, bestehen „richtige“ crossblade-Fahrer darauf, bei jedem Wetter zu fahren. Der crossblade ist natürlich komplett wetterfest, sogar die Fahrt durch die Waschanlage schadet nichts, da sich im Fahrzeug mehrere Wasserabläufe befinden.

Die crossblade-Serie war auf 2.000 Stück begrenzt und wurde zwischen 2002 und 2003 hergestellt. Trotzdem ist der crossblade eher nicht für den alltäglichen Einsatz geeignet, allerdings ist eine Ausfahrt im crossblade ein einmaliges Erlebnis. Für uns ein tolles Auto, das viel zu wenig Aufmerksamkeit erhält.

smart crossblade

Ein österreichischer Fernsehsender wollte seinerzeit der Faszination des crossblade auf den Grund gehen, hier der Bericht:

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

smart der Woche (KW 30)

Das Wochenende kommt mit großen Schritten, wir gehen aber natürlich nicht nach Hause, ohne einen neuen smart der Woche vorzustellen. Endlich haben wir mal wieder einen smart roadster, und hier wurde wirklich viel Arbeit (und Geld) investiert. Der roadster war ein Vorführwagen vom smart-Tuner rs-parts, der Besitzer Nils hat ihn dann noch weiter um- und ausgebaut.

Der roadster wurde unter dem Motto „Race Control Car“ umgebaut. Neben der perlmut-weißen Lackierung sind viele Teile aus Carbon gefertigt. Abgesehen von den Bi-Xenon Scheinwerfern, sind sämtliche Beleuchtungseinrichtungen mit LEDs ausgestattet. Der roadster hat weder Zündschlüssel noch Startknopf, er kann nur über eine spezielle Fernbedienung gestartet werden.

Auf seiner Facebook-Seite könnt ihr übrigens noch weitere Bilder finden.

smart roadster Race Control Car

Technische Daten

  • 135 PS an den Rädern gemessen
  • 700 kg Leergewicht

Felgen

  • Vo. Team Dynamics Pro Race 8×18 mit 30mm Spurverbreiterung
  • Hi. Team Dynamics Pro Race 9×18 mit 60mm Spurverbreiterung

Eigenbauten

  • Die Front ist Eigenbau
  • Kotflügel mit Lufteinlass (Eigenbau)
  • Lenkradnabe mit Schaltwippen für 28er Momo Team (Eigenbau)
  • LED Rückleuchten von RS Parts wurden aber modifiziert (Eigenbau)

Motor

  • Leichteres Schwungrad
  • Rennkuplung
  • Carbon Airbox
  • Forge Schleuche
  • Blowoff
  • Leistungssteigerung von RS Parts
  • Ölwanne aus Alu mit Kühlrippen
  • (Plexiglas Motorhaube von RS Parts)

Carbon Teile

  • Carbon Instrumenten Abdeckung
  • Carbon Abdeckung für Blincker und Wischerhebel endkappen
  • Carbon Heinzungs Verstellung
  • Carbon Handbremshebel
  • Carbon Mittelkonsole
  • Carbon Vollschalensite
  • Carbon Cup Wings
  • Carbon Motorsport Spoiler (4kg)
  • Carbon Fußablage (Sparco)
  • Carbon Pedalen (Sparco)
  • Carbon Tankdeckel
  • Carbon Airbox

Car Hifi

  • Pioneer AVIC (kann auf Daten vom Fahrzeug zu greifen wie G-Kräfte und Benzin-Luft-Gemisch)
  • DVB-T
  • DVD
  • PSP
  • USB
  • Chinch Anschlüße
  • Internet

Der Hobel wurde also einmal komplett auf Links gezogen und neu aufgebaut. Alles sehr beeindruckend. Wir werden Nils und seinen roadster vermutlich auf der smart times 2012 in Antwerpen treffen, dann gibts noch mehr Bilder und Infos.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

smart der Woche (KW 29)

Gestern feierte BRABUS das zehnjährige Bestehen des Joint-Venture mit smart, alle Informationen und die ganze Erfolgsgeschichte der letzten 10 Jahre gibt es hier. Zur Feier des Anlasses wurde die Sonderedition „10th anniversary smart-BRABUS“ präsentiert, die den Titel smart der Woche mehr als verdient hat.

smart BRABUS 10th anniversary Sondermodell

Technisch bietet die Sonderedition gewohnte Werte, 102 PS (75kW) und die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 155 km/h abgeriegelt.

Der Jubiläums-smart wird in Liquid Silver verfügbar sein, überall werden jedoch rote Akzente gesetzt. Die Sonderedition ist ab 32.990 Euro zu haben, und ist auf gerade einmal 100 Einheiten limitiert. Potentielle Käufer sollten sich also nicht zu viel Zeit lassen.

Ich gerate ja jedes Mal wieder ins Schwärmen wenn ich sehe, was BRABUS aus einem smart noch rausholt, die Bottroper Tuner stellen nicht zum ersten Mal einen smart der Woche und das wird sicher auch nicht der letzte sein.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

Quelle: Daimler AG

smart der Woche (KW 28)

Thank god it’s friday! Zeit für einen neuen smart der Woche. Mal wieder ist es leider ein fortwo 451, ich hätte gerne mal nen roadster, nen forfour oder zumindest nen 450er, es findet sich aber nix schönes. Thomas hat es vor zwei Wochen vorgemacht, nominiert doch euren smart zum smart der Woche.

Wie gesagt, es ist ein 451, der Besitzer hat aber offensichtlich den Hobel einmal komplett auf links gezogen und komplett aufgemotzt. Am besten gefallen mir übrigens tatsächlich die Flügeltüren. Ein- und Aussteigen ist damit sicher etwas komplizierter, aber es sieht einfach nur abgefahren aus. Der Besitzer ist scheinbar mächtig stolz auf seinen smart und hat direkt drei Videos hochgeladen. So hat vielleicht der eine oder andere von euch die Chance, sich Ideen zum basteln zu holen. Übrigens ist eine gewisse Ähnlichkeit zum Batsmart erkennbar.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

smart der Woche (KW 27)

Freitag, smart der Woche Tag. Die Kategorie ist bisher sehr gut angekommen, letzte Woche konnten wir sogar das erste mal die fortwos von unseren Lesern vorstellen. Dieses Mal ist die Wahl auf eine Konzeptstudie gefallen. Ein Student der Coventry Universität hat sich hier mal ausgetobt. Das Video ist schon ein wenig älter, mittlerweile wissen wir ja, wie das 2012er Facelift aussieht.

Nichts desto trotz gefällt mir grad die Front wirklich gut, das Heck ist allerdings in meinen Augen sehr smart-untypisch. Aber trotzdem ein toller Entwurf, vielleicht wird der smart 2018 ja in diese Richtung gehen.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!

smart der Woche (KW 26)

Unser Leser Thomas hat mir eine interessante Idee geschrieben, er hat seinen smart fortwo als smart der Woche vorgeschlagen. Ich finde das eine super Idee, falls ihr einen außergewöhnlichen oder besonderen smart besitzt, oder es eine ungewöhnliche, spannende oder unterhaltsame Geschichte zu eurem smart gibt, immer her damit. Falls ihr dann noch so spitzen Fotos mitschickt wie Thomas, ist die Ernennung zum smart der Woche so gut wie sicher.

Zurück zum Thema:

Es waren einmal Thomas und Christian. Die beiden waren beste Freunde, und fuhren seit langem Gespanne der Marke smart. Sie unternahmen viele Touren, sogar bis in weit entfernte Königreiche namens Italien und Kroatien. Nun stellten Sie aber fest, das ihre Kutschen nicht mehr ihren Ansprüchen genügten, also mussten neue Streitwagen her.

Sie eilten zum örtlichen Kaufmann und bestellten sich edle smart fortwo Fuhrwerke der passion-Edition mit dem Facelift des Jahres 2012. Die tridion-Zelle und die Verkleidung sollten komplett in kristallweiß gehalten werden.

Thomas: „Kaufmann, er bringe an unsere Gespanne zusätzlich Tagfahrlicht, Bordcomputer, smart Navi und Sourround-Soundsystem an.“

Kaufmann: „Sehr wohl, werter Herr. Darf es sonst noch etwas sein?“

Thomas: „Er sorge zusätzlich dafür, dass graue Kunststoffteile im Innenraum durch BRABUS Xclusive Teile getauscht, und Handbremsgriff und Schaltknauf von BRABUS ersetzt werden.“

Der Kaufmann tat, wie ihm geheißen wurde, und die Streitwagen wurden geliefert. Doch die Gefährte entsprachen immer noch nicht ganz den Wünschen von Thomas und Christian. So eilten sie zum Schmied „CS-Tuning„, und ließen die Bereifung gegen 3-Lochfelgen vom Typ „CS 05“ in Titan matt, in 8 x 17 Zoll vorne sowie 8,5 x 18 Zoll hinten tauschen. Der Schmied zog eine Bereifung von 195/40 R17 vorn und 215/35 R18 hinten auf. Um die Kurvenfahrt zu verbessern, verbaute der Schmied ebenfalls noch 32er „Raid“ Sportlenkräder.

Der Kaufmann lieferte die Gespanne mit jeweils nur 84 Pferden aus. Der Schmied erweiterte den Antrieb, so dass die Kutschen von jeweils 117 Pferden beschleunigt wurden.

Nun waren ihre Fuhrwerke fertig, Christian und Thomas waren stolz und tauften die Gespanne „Die weißen Haie“. Sie mussten viele Goldtaler für die Gefährte hergeben, aber das war es ihnen wert. Und so fuhren Sie durch die Lande, die Menschen freuten sich, die weißen Haie zu sehen. Und wenn sie sich keine Golfs gekauft haben, fahren sie ihre smarts noch heute.

Wir wünschen Thomas und Christian allzeit gute Fahrt und viel Spaß mit ihren „weißen Haien“ und euch ein schönes Wochenende!

smart der Woche (KW 25)

Und wieder ist es Freitag, und wieder küren wir unseren smart der Woche. Und welchen smart sollte es diese Woche treffen, wenn nicht den smart fortwo electric drive. Der Startschuss für den fortwo ed wurde diese Woche gegeben, Grund genug den Elektro-smart als unseren smart der Woche zu präsentieren. Alle Infos zum smart fortwo electric drive findet ihr in unserem Launch-Artikel und auf unserer Fahrzeug-Seite.

 

smart fortwo electric drive

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende!