smartpit.de

Rebranding: Aus smart electric drive wird smart EQ

Der neue smart EQ fortwo cabrio vorgestellt von Britta Seeger, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb.Die batterieelektrischen Modelle von smart sind die ersten Serienfahrzeuge der Mercedes-Benz Cars EQ Familie.smart EQ fortwo Cabrio.;Stromverbrauch kombiniert: 13,1 – 13,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km* The new smart EQ fortwo cabrio presented by Britta Seeger, Member of the Board of Management for Mercedes-Benz Cars Marketing & Sales.The battery-electric models from smart are the first series-produced vehicles of the Mercedes-Benz Cars EQ family. smart EQ fortwo Cabrio.;combined power consumption: 13.1 – 13.0 kWh/100 km; combined CO2 emissions: 0 g/km*

Aus smart ed wird smart EQ, aus grün wird blau, ganz am Ende ändert sich aber doch nur ein Buchstabe – und die Großschreibung. Als erstes Serienfahrzeug mit der neuen Bezeichnung und mit Akzentteilen im EQ typischen blau stellt smart auf dem Genfer Automobilsalon das Sondermodell smart EQ fortwo/forfour edition nightsky vor.

Ob nun logisch oder nicht, smart rebranded die electric drive Modelle mit der neuen Marke EQ. Schon im August 2016 waren die ersten Berichte über die Submarke EQ erschienen. Bis dato war hier aber die klare Marschrichtung rein-elektrische Mercedes-Modelle auf den Markt zu bringen: EQA, EQC, usw. Seit kurzem tragen auch die Hybrid-Modelle und die AMG-Modelle mit „Boost“ das EQ-Kürzel.

Nun folgte das Rebranding bei smart, aus ed wird EQ. Schon 2007 waren die ersten electric drives, noch in Form der Baureihe 450, in London unterwegs. Später dann kam der typisch grün-weisse electric drive der Baureihe 451. 

Erst vor kurzem hat smart eine rein elektrische Zukunft bekanntgegeben, ab der kommenden Baureihe (ca. im Jahr 2021) soll der smart nur noch elektrisch unterwegs sein, so hätte man, nachdem mit dem 453 der Diesel ausgemerzt wurde, mit dem 455 dann auch den Benzinmotor endgültig abgeschafft. Somit werden früher oder später alle smart Modelle das Kürzel EQ tragen – wir sollten uns also daran gewöhnen.