Testbericht

Updates: Website smart.de – katastrophales Nutzer-Erlebnis

Ich mag den fortwo. Ich mag die Marke smart. Aber die aktuelle Website der Marke mag ich nicht.

Im Herbst 2013 fiel mir zum ersten Mal auf, daß smart eine neue Website hat. Irgendwie unübersichtlich. Zu voll. Ok, muss man sich dran gewöhnen – dachte ich. Nach einigen frustrierenden Besuchen der Seite hatte ich die Hoffnung, dass bestimmt noch dran gearbeitet wird, im Hintergrund – das kann ja so nicht fertig sein. Aber heute, über ein halbes Jahr später, habe ich die Schnauze voll. Und zwar so voll, daß es mir diesen Artikel wert ist.

smart.de startseite

Kurze Vorgeschichte: Eine Bekannte wollte sich einen neuen fortwo kaufen. Sie rief mich an, um mal mit mir über die aktuellen Modelle und Ausstattungen zu sprechen. Kein Problem, dachte ich – schnell zu www.smart.de surfen und mal in den Konfigurator schauen. Ja… alsoooo… der Konfigurator… ähm… wo… isser denn?

Eine hektische Vollformat-Slideshow im drei-Sekundentakt auf der Startseite – aber keine Navigationselemente? Kann doch nicht sein. Voten kann ich da. Ich will aber nicht voten, ich will Infos. Dann entdecke ich unten rechts einen Button. Gerade so positioniert, daß er bei meinem Browser mit eingeblendeter Tab- und Favoritenleiste aus dem unteren Bildschirmrand herausragt. Der Button hat die gleiche Größe, Form, Farbe und Schrift wie der „Jetzt voten“ Button. „Produkte und Services“ steht drauf. Und tatsächlich: Da versteckt sich die eigentliche Navigation. Also zumindest sowas in der Art. Denn lange Ladezeiten, quälend ruckeliges scrollen, langatmige und überladene Unterseiten mit viel Klicki-Bunti lassen einen mehr durch die Website stolpern als navigieren. Bis dann endlich irgendwann, irgendwo ein kleiner gelber Button über den Screen huscht: „Zum Konfigurator“ Ah! Endlich.

Klick auf den Button – nix passiert.

Klick-Klick – wieder nix.

Klick-Klick-Klick – gar nix!

Öhm. Komisch… vielleicht ist mein Pop-up Blocker an? Nö. Mal zur Sicherheit den Browser wechseln, Firefox geht immer. Nur hier nicht. Neueste Version installiert? Ja – aber trotzdem: Nix.

Was ist denn hier los? Mal schauen, ob man über die Website-Suche den Konfigurator findet. Dummerweise braucht man erstmal eine Suchfunktion, um die Suche zu finden. Ich entdecke sie oben links hinter einem kleinen Dreieck. Suche: „Konfigurator“. Ergebnis: Gleiche Seite wie zuvor. Der Link zum Konfigurator: immer noch tot.

Kann nicht sein, denke ich. Der Konfigurator ist doch eine der wichtigsten Funktionen einer PKW Hersteller Website. Da schreibe ich doch mal dem Website Administrator, ob ich zu doof bin, oder ob die Seite ein Problem hat. Kann ich aber nicht. Weil es einfach keine Möglichkeit dazu gibt. Überhaupt: Kontaktaufnahme, Feedback, Fragen? Scheinbar alles nicht erwünscht, ich finde jedenfalls keine Möglichkeit. Gehört sowas nicht auf die oberste Navigationsebene?

Dafür kann ich einen Händler „in meiner Nähe“ kontaktieren. Und „Connecten“ kann ich mich mit der Website. Toll. Und liken kann ich, zum Beispiel den fortwo – so wie es schon 6 (!) User beim electric drive und -sage und schreibe- 12 (!) User beim normalen fortwo getan haben. Wow. Das ist mal eine Fanbasis. Liegt in Wirklichkeit einfach daran, daß sich kein Mensch so tief in diese Chaos-Website verirrt. Überzeugend wirken diese social-media-Fan Zahlen auf den potenziellen Kunden sicher nicht.

Vor lauter Frust habe ich mich dann mal eine halbe Stunde hingesetzt und mir smart.de genauer angeschaut. Mein Fazit: Eine absolut spaßfreie und unflüssige Website, in der man ziellos umherirrt. Eine Zumutung für den Nutzer – und damit eine Katastrophe für die Marke. Ich behaupte, daß die Website in dieser Form der Marke smart einen gravierenden Image-Schaden zufügen wird. Die Navigation muss schleunigst überarbeitet, oder besser, die gesamte Website gegen ein neues, funktionales Design ersetzt werden.

Mir stellt sich die Frage, wie diese Website überhaupt entstehen konnte. Ich kann es mir nur so erklären: Man hat bei smart bemerkt, daß man mit der alten, flash-basierten Website keinen Blumentopf mehr gewinnen kann. Man hat eine Ausschreibung gestartet. Eine mittelmäßige Agentur hat den Auftrag bekommen, weil sie entweder A) sehr billig war oder sich B) am besten verkaufen konnte. Oder beides.

Besagte Agentur hat dann ihre feinsten Hipster-Nerds auftanzen lassen und die haben den Verantwortlichen bei Daimler erklärt, daß im Web 3.0 alles total „social“ sein muss, damit man den Kunden besser im Fokus hat. Darum findet man auf der Startseite auch gleich fünf Links zu Pinterest, Instagram, Twitter, Facebook, Youtube – aber KEINEN einzigen Link zum Konfigurator oder gar für Anfragen. Wichtige Navigationselemente sind in Aufklapp-/Pulldown-/Scrollmenüs versteckt, die sich an den Bildschirmrändern verstecken. Hier wurde die Funktionalität ganz klar vermeintlichen Trends untergeordnet.

Aber: Nicht alles in diesem bekloppten Internet muss „social“ sein. Auf einer Fahrzeughersteller-Website will ich mich weder connecten, noch komme ich zum Voten und erst recht nicht zum Liken. Diesen Kram kann man doch wunderbar da abfeiern, wo er hingehört: Bei Facebook, Youtube und Co.

Die Herstellerseite www.smart.de muss in erster Linie umfassende Produktinformationen und faszinierende Produktfotos liefern. Und zwar schnell, klar, reibungslos. Sie muss Interesse am fortwo wecken und Fragen beantworten. Sie muss einwandfrei funktionieren. Und vor allem: Spaß machen – so wie ein fortwo.

Mit dem Pseudo-hippen web 3.0 Kram schießt smart dagegen voll am wichtigsten Ziel vorbei: Dem Kunden.

Update: Na wenigstens hat mittlerweile einer bemerkt, daß der Konfigurator nicht funktioniert hat. Bleibt zu hoffen, daß der Rest ebenfalls bald korrigiert wird…

Update 2: Auch nach 2 Tagen ist es nicht möglich, eine Finanzierung berechnen zu lassen. Und die Hilfe funktioniert natürlich auch nicht…Bildschirmfoto 2014-05-22 um 20.43.05

Bildschirmfoto 2014-05-22 um 20.43.49

 

Update 3: 24.05. Finanzierungsrechner funktioniert nach wie vor nicht.

 

Tags:

Discussion

3 responses to ‘Updates: Website smart.de – katastrophales Nutzer-Erlebnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.