smart times

smart times 2017: Roadtrip Intro

Noch grade einmal 3 Wochen sind es bis es heisst „Electrify your life.“ Inzwischen weis ja jeder das es nach Salou im sonnigen Spanien geht. Auch wenn wir selbst dieses Jahr leider nicht die Chance haben die times auf eigener Achse zu besuchen haben wir uns trotzdem einige Gedanken zu einem möglichen Roadtrip von Deutschland nach Spanien gemacht. Also falls ihr plant mit dem smart nach Salou zu fahren, werd diese Serie sicher sehr interessant für euch sein!

Peter (unser neuer Redakteur der sich viel mit Trips und Reisen beschäftigt) hat sich für einen möglichen Trip mit dem smart nach Salou einiges einfallen lassen, was wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Seid also gespannt wenn er in den kommenden Tagen seinen Plan vom Roadtrip hier im Blog vorstellt. Es sind alle nützlichen Infos enthalten z.b. ein konkreter Routenvorschlag mit vielen Sehenswürdigkeiten, Geschwindigkeitsbegrenzungen in den einzelnen Ländern, Wie läuft das mit der Maut und wie viel Zeit sollte ich für die Reise eigentlich einplanen damit man nicht Freitags total K.O. in Salou ankommt und die Party garnicht genießen kann.

Übrigens folgende wichtige Infos vorab zum Trip:

Schweiz:

  • Jahresvignette 38 Euro
  • Tempolimit: innerorts/ausserorts/Schnellstrasse/Autobahn: 50/80/100/120
  • Lichtpflicht für alle Fahrzeuge!
  • Zu den Strafen in der Schweiz muss ich mich nicht äußern, oder? -> besonders hoch!
  • Unfälle mit Personen- oder Sachschäden müssen sofort der Polizei gemeldet werden.

Frankreich:

  • Kfz bis 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht auch mit Anhänger (Falt-, Gepäck-, Klappwohnanhänger), Höhe bis 2m Maut:
    • Grenze D/F -> Grenze F/ES: ca. 860km, ca. 70 Euro
    • Grenze I/F -> Grenze F/ES: ca. 540km, ca. 47 Euro
  • Bezahlung: Bar/Kreditkarte/Télépéage *
  • Tempolimit: innerorts/ausserorts/Schnellstrasse/Autobahn: 50/90/110/130
  • Promille: 0,5
  • Warnwestenpflicht:Autofahrer: die ihr Fahrzeug außerhalb geschlossener Ortschaften im Falle einer Panne oder eines Unfalls verlassen, müssen eine Warnweste tragen. Die Weste muss vor Verlassen des Fahrzeugs angelegt werden und sollte im Innenraum aufbewahrt werden.
    Bußgelder – Besonderheiten: Im Vergleich zu Deutschland fallen die Bußgeldsätze für bestimmte Verstöße deutlich höher aus. Bei Bezahlung einer Geldbuße innerhalb von 15 Tagen wird eine Reduzierung der Mindestbuße angeboten.

Spanien:

  • Maut: Grenze ES/F-> Salou: ca. 255km, 42 Euro
  • Tempolimit: innerorts/ausserorts/Schnellstrasse/Autobahn: 50/90/100/120
  • Promille: 0,5
  • Die Bedienung von Navigationsgeräten während der Fahrt ist verboten!
  • Verkehrsverstöße, insbesondere Geschwindigkeitsüberschreitungen und Alkoholdelikte, werden mit hohen Geldbußen geahndet. Die Polizei kann die Geldbuße an Ort und Stelle verlangen.

*Télépéage (Transponder) www.bipandgo.fr:
Bip&Go A-la-carte:
Einmalig: 10 Euro; 1,70 FR + 2,50 ES/genutzter Monat

Stay tuned!

Peter fährt schon seit 17 Jahren ununterbrochen smart und ist ein echtes Urgestein in der smart Szene und führendes Mitglied der SOS smart Organisation Stuttgart.

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.