Testbericht

smart-Apps für Android

Auf smart.de wird ja kräftig Werbung für die iPhone-Integration beim smart geworben. Aber auch für Android hat smart Apps zu bieten. Mal sehen, welchen Mehrwert uns die Apps liefern.

Bring Me Back

Ey Mann, wo is´mein Auto? Genau diese Frage hat sich bestimmt jeder schon mal gestellt. Ich bin erst vor ein paar Wochen wie doof im Parkhaus rumgelaufen und habe meinen smart gesucht.

Genau hier soll die kostenlose „Bring Me Back“-App eingreifen. Wenn man sein Auto abstellt, speichert man die aktuelle Position in der App. Zusätzlich kann man noch eine Beschreibung und sogar ein Foto hinzufügen, so dass man in einem Parkhaus auch weiß, in welche Etage man muss. Die genaue Position sucht die App dann per GPS und speichert diese. Weiterhin hat man die Möglichkeit, eine bestimmte Parkdauer einzugeben. Die App schlägt dann bei Ablauf der Parkzeit Alarm.

Um seinen Wagen dann wiederzufinden, kann man in der App die Position des Parkplatzes anzeigen lassen, man kann sich sogar die Route bis zum Auto anzeigen lassen.

Hier gibt es von mir ein absolutes „Daumen hoch“. Auch wenn es viele vergleichbare Apps gibt, smart bzw. Daimler hat eine schöne Oberfläche auf ein sinnvolles Programm gelegt. Allerdings gibt es einen Punkt zu bemängeln, ein einmal eingestellter Parkplatz kann nicht gelöscht werden. Auch wenn ich schon lange vor der Ablaufzeit weg bin, der Timer erinnert mich in jedem Fall an den Ablauf der Parkzeit.

Die App ist kostenlos im Market herunterladbar, sofern man keine Internet-Flatrate besitzt, könnten Kosten beim anzeigen der Karte entstehen, da hierfür Google Maps genutzt wird.

QR Code

Bring Me Back im Android-Market

Cabrio

Die zweite, ebenfalls kostenlose App ist vor allem für Cabrio-Fahrer gedacht. Kurzum, hier wird das aktuelle Wetter der eingegebenen Stadt ausgewertet. Befindet die App das Wetter für gut genug, öffnet sich das Verdeck des fortwo, ansonsten bleibt es geschlossen.

Ganz nett gemacht, aber an Funktionalität kaum zu unterbieten. Die App kann die aktuelle Position nicht anhand von GPS-Daten erkennen, der Ort muss manuell eingegeben werden. Zwar wird in der Beschreibung eine „Geolocation“ beschrieben, zumindest bei mir hat diese allerdings nicht funktioniert. Auch funktionieren die verschiedenen Ansichten zumindest für Köln nicht. Für Los Angeles konnte ich die aktuelle Temperatur, das aktuelle Wetter als Symbol oder die prozentuale Wahrscheinlichkeit des Cabrio-Wetters anzeigen lassen. Für Köln gibt´s nur ne Temperatur. Zwar gibt es eine Vorhersage für die nächsten 6 Tage, woher die Daten stammen, ist allerdings unklar.

Hier gibt´s von mir ein „Daumen runter“, es gibt haufenweise Wetter-Apps, die mehr können und bei denen verlässliche Datenquellen (sofern das bei Wettervorhersagen überhaupt möglich ist) angegeben sind. Auch bei dieser App können beim Download der Wetterdaten Kosten entstehen, sofern ihr nicht über eine Internet-Flat verfügt.

QR Code

Cabrio im Android-Market

Tags: , ,

Discussion

4 responses to ‘smart-Apps für Android

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.