News

Rekordabsatz im Januar 2012

Mercedes-Benz hat im Januar einen Rekordabsatz hingelegt. Nachdem 2011 schon mit Rekordzahlen abgeschlossen wurde, geht es 2012 direkt weiter.

Insgesamt verkaufte Mercedes-Benz weltweit 86.921 Einheiten, womit die Bestmarke von 2011 nochmals um 5,1% übertroffen werden konnte.
Aber auch bei smart läuft es rund. Mit 7.605 verkauften Einheiten weltweit konnte der Absatz sogar um ganze 13,7% gesteigert werden. Besonders in China geht der fortwo weg wie geschnitten Brot, allein hier wurden 1.464 Fahrzeuge übergeben. Auch in den USA konnte der Absatz um 38,5% gesteigert werden, UK (+52,8%) und Spanien (+47,4%) sind die Verkaufszahlen quasi durch die Decke gegangen.
Durch das Facelift 2012 des fortwo, das smart ebike und die dritte Generation des smart fortwo electric drive erhofft sich smart, die Verkaufszahlen nochmals zu steigern.
Das sind absolut beeindruckende Zahlen, gerade für smart. Drücken wir die Daumen, dass es so weitergeht, und wir möglicherweise bald ein neues Modell zu Gesicht bekommen…
Hier die komplette Pressemeldung:
  • Dr. Joachim Schmidt:
    • „Wir haben im Januar die positive Entwicklung aus dem Rekordjahr 2011 fortgesetzt und sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet.“
    • „Auch in den nächsten Monaten wollen wir dieses Tempo beibehalten und erwarten für das erste Quartal ein deutliches Absatzplus. Vor allem die neue B-Klasse stößt auf hervorragende Kundenresonanz.“
    • „In diesem Jahr wollen wir den Rekordabsatz aus 2011 übertreffen und somit erneut das beste Jahr der Unternehmensgeschichte verzeichnen.“
  • Hervorragende Entwicklung in vielen Märkten: Rekordabsatz und stärkste Premiummarke in den USA, weiterhin erfolgreichste Premiummarke in Deutschland, deutliches Absatzplus in Japan
  • smart mit starkem Jahresauftakt
Stuttgart – Mit einem Rekordabsatz im Januar startet Mercedes-Benz in das Jahr 2012. Ingesamt verkaufte die Marke weltweit 86.921 Einheiten. Damit wurde der bisherige Bestwert aus dem Vorjahr nochmals um 5,1% übertroffen. Ebenfalls auf einem neuen Januar-Hoch lag der Absatz des Geschäftsfelds Mercedes-Benz Cars. Im vergangenen Monat wurden 94.526 Pkw (+5,8%) der Marken Mercedes-Benz, smart und Maybach an Kunden übergeben.
Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing: „Wir haben im Januar die positive Entwicklung aus dem Rekordjahr 2011 fortgesetzt und sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Auch in den nächsten Monaten wollen wir dieses Tempo beibehalten und erwarten für das erste Quartal ein deutliches Absatzplus. Vor allem die neue B-Klasse stößt auf hervorragende Kundenresonanz. Durch ihren baldigen Produktionsstart in Kecskemét werden wir noch mehr Fahrzeuge verfügbar haben und damit die hohe Nachfrage noch besser bedienen können.“
Neben der B-Klasse erwartet das Unternehmen weiteren Rückenwind in 2012 unter anderem durch eine anhaltend hohe Nachfrage im C-Klasse Segment, weiteres Wachstum bei den SUVs sowie durch die Einführung der neuen A-Klasse und des CLS Shooting Brake.
Dr. Schmidt weiter: „In diesem Jahr wollen wir den Rekordabsatz aus 2011 übertreffen und somit erneut das beste Jahr der Unternehmensgeschichte verzeichnen.“
Einen sehr starken Jahresstart mit einem Rekordabsatz im Januar verbuchte Mercedes-Benz in den USA. Mit 20.306 verkauften Einheiten wurde ein Absatzplus von 23,8% erzielt. Damit war Mercedes-Benz im Januar die erfolgreichste Premiummarke in den Vereinigten Staaten. Ebenfalls sehr positiv entwickelte sich die Marke in Kanada, wo sie im Januar Marktführer unter den Premiumherstellern war. Nach dem Rekordabsatz im Gesamtjahr 2011 wurde im vergangenen Monat mit 1.773 ausgelieferten Fahrzeugen (+26,5%) ein neuer Januar-Bestwert aufgestellt. Diesen erzielte Mercedes-Benz auch in Mexiko (+22,4%) und der gesamten NAFTA-Region, wo die Marke den Absatz im Januar um 24,0% auf 22.660 Einheiten steigern konnte.
Aber auch auf dem Heimatmarkt startete Mercedes-Benz hervorragend in das neue Jahr. Mit 12.627 verkauften Pkw mit Stern und einem Absatzplus von 14,0% unterstrich Mercedes-Benz wie schon im Gesamtjahr 2011 seine Position als stärkste Premiummarke in Deutschland. Getragen wurde das Wachstum vor allem durch die hohe Nachfrage nach der neuen B-Klasse, die im Januar die KBA-Rangliste in ihrem Segment anführte. In Westeuropa (ohne Deutschland) lag der Absatz von Mercedes-Benz mit 21.578 Einheiten (+1,4%) über Vorjahresniveau.
Aufgrund der hervorragenden Absatzentwicklung im Dezember 2011 sowie der Kapazitätserweiterung bei BBAC und der damit verbundenen Produktionsunterbrechung waren in China einige Baureihen im Januar nur eingeschränkt verfügbar. Insgesamt summierten sich die Verkäufe (inkl. Hongkong) auf 14.463 Einheiten (-7,0%). Wie auch im Gesamtjahr 2011 verzeichnete Mercedes-Benz im Januar einen Rekordabsatz in den Wachstumsmärkten Russland (+41,7%) und Indien (+17,0%).
In 2011 war die S-Klasse Limousine das meistverkaufte Fahrzeug in ihrem Segment. Auch im Januar entwickelte sich das Flagschiff der Marke Mercedes-Benz hervorragend. Insgesamt wurden 5.302 Einheiten (+0,4%) an Kunden übergeben. Ebenfalls einen sehr positiven Jahresstart verzeichnete die C-Klasse Limousine. Mit 18.235 Auslieferungen wurden 4,3% mehr Fahrzeuge verkauft als im ersten Monat des Vorjahres. Auf Erfolgskurs bleibt zudem das C-Klasse T-Modell, dessen Verkäufe im Januar um 10,8% zulegten.
Einen starken Januar verzeichnete auch die neue B-Klasse, deren Absatz um 7,8% anstieg. In den kommenden Monaten rechnet das Unternehmen beim ersten seiner insgesamt fünf neuen Kompaktmodelle mit einem weiteren Absatzschub. Ab dem zweiten Quartal wird die B-Klasse durch die zusätzliche Produktion in Kecskemét in weiteren Märkten voll verfügbar sein.
Bei den SUVs entwickelten sich im Januar vor allem die neue M-Klasse (+15,2%), die G-Klasse (+17,1%) und die GL-Klasse (+9,6%) positiv. Für die neue M-Klasse gab es zum Jahresbeginn einen weiteren Grund zu feiern. Bei der Leserwahl „Die besten Autos 2012“ der deutschen Automobilzeitschrift „auto, motor und sport“ wurde sie in ihrer Kategorie zum besten Auto des Jahres 2012 gekürt. Auf Rang zwei landete die Mercedes-Benz G-Klasse.
Einen glänzenden Jahresstart legte der smart fortwo hin. Mit 7.605 abgesetzten Fahrzeugen konnte der Absatz im Januar um 13,7% gesteigert werden. Besonders erfolgreich war der Zweisitzer dabei erneut in China (inkl. Hongkong), wo insgesamt 1.464 Fahrzeuge an Kunden übergeben wurden. Sehr positiv entwickelten sich zudem die Verkäufe in den USA. Im Januar wurden 38,5% mehr Einheiten verkauft als noch im Vergleichszeitraum 2011. Aber auch in UK (+52,8%), Spanien (+47,4%) und Mexiko (+9,0%), erfreute sich der smart fortwo einer steigenden Nachfrage. Positive Impulse erwartet smart 2012 durch zwei echte Highlights: das smart ebike sowie die dritte Generation des smart fortwo electric drive.
Absatz Mercedes-Benz Cars im Überblick
Januar 2012
Januar 2011
Veränd. in %
Mercedes-Benz
86.921
82.678
+5,1
smart
7.605
6.691
+13,7
Mercedes-Benz Cars
94.526
89.369
+5,8
 
 
 
 
Absatz Mercedes-Benz in den Märkten
 
 
 
Westeuropa
34.205
32.357
+5,7
– davon Deutschland
12.627
11.078
+14,0
NAFTA
22.660
18.271
+24,0
– davon USA
20.306
16.400
+23,8
Asien/Pazifik
23.514
24.761
-5,0
– davon Japan
2.109
1.552
+35,9
– davon China
14.463
15.556
-7,0

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.