News

Ideen von Daimler-Mitarbeitern sparen mehr als 68 Millionen Euro

Das der Schwabe als eher geizig angesehen wird, ist ja kein Geheimnis. Das daraus etwas sinnvolles entstehen kann, hat Daimler bewiesen. 2011 reichte die Belegschaft 77.000 Verbesserungsvorschläge ein, wovon 44% umgesetzt wurde. Dadurch konnte das Unternehmen über 68 Millionen Euro einsparen. 17 Millionen Euro dieser Einsparungen wurden als Prämien an die Mitarbeiter ausgeschüttet.

Viele Verbesserungsvorschläge waren allerdings nicht nur ein Gewinn für die Bilanz, sondern auch für die Umwelt. So wurde zum Beispiel bisher im Mercedes-Werk in Mannheim das Öl, welches beim Fräsen und Boren anfiel, als Altöl entsorgt. Der Vorschlag, das Altöl zu reinigen und erneut zu verwenden, wurde von neun Mitarbeitern gemeinsam vorgeschlagen und umgesetzt. Dadurch mussten in 2011 rund 218.000 Liter Öl weniger angeschafft und 146.000 Liter Öl weniger entsorgt werden. Die neun Mitarbeiter erhielten dafür eine Prämie von insgesamt über 65.000 Euro.

Das ist wohl ein klassischer Fall von Win-Win-Situation. Das Unternehmen spart Geld ein, die Mitarbeiter erhalten einen höheren Bonus. Und für die Umwelt wird meistens auch noch etwas getan. Auch hier beweist Daimler mal wieder, das es ein absolut fortschrittliches und innovatives Unternehmen ist.

Die Pressemitteilung nach dem Break…

Stuttgart – Die Daimler-Mitarbeiter leben den vielbeschworenen schwäbischen Erfindergeist: Im vergangenen Jahr wurden aus der Belegschaft 77.000 Verbesserungsvorschläge eingereicht, durch die das Unternehmen mehr als 68 Millionen Euro spart. Damit liegt das Einsparvolumen um rund 15 Prozent über dem Wert des Vorjahres. Von jedem eingesparten Euro profitieren dabei wiederum die Mitarbeiter: Daimler hat 2011 mehr als 17 Millionen Euro an Prämien ausgeschüttet. Rund 44 Prozent der eingereichten Vorschläge wurden umgesetzt.

Wilfried Porth, Personalvorstand und Arbeitsdirektor bei Daimler: „Unsere Mitarbeiter leisten mit ihren Ideen einen wertvollen Beitrag zu Effizienzsteigerungen und Prozessoptimierungen, die nicht zuletzt dem wirtschaftlichen Erfolg von Daimler zu Gute kommen. Wir sind stolz auf den Ideenreichtum unserer Mitarbeiter, die in der Tradition unserer Gründerväter Gottlieb Daimler und Carl Benz immer daran tüfteln, Bestehendes noch besser zu machen.“
Viele Verbesserungsvorschläge erzielen nicht nur finanzielle Einsparungen, sondern tragen auch dazu bei, die Umwelt zu schonen. Im Mercedes-Benz Werk Mannheim zum Beispiel wurde bisher Öl, das beim Fräsen und Bohren von Zylinderköpfen und Zylinderkurbelgehäusen anfiel, als Altöl entsorgt. Neun Mitarbeiter haben gemeinsam vorgeschlagen, das Ältöl zu reinigen. Die Filteranlage dafür war in einem anderen Bereich bereits vorhanden. Durch diesen Verbesserungsvorschlag hat Daimler im ersten Einsatzjahr rund 218.000 Euro und 146.000 Liter Altöl eingespart. Die Mitarbeiter erhalten dafür eine Prämie von insgesamt mehr als 65.000 Euro.
Quelle: Daimler AG

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.