Konzept

Diebstahlsicherung durch eigenen Hintern

Sorry, ich kann es mir nicht verkneifen, die Idee ist voll für den Arsch! 😉

Ein neuartiger Autositz erkennt die Form des Hinterns des Fahrers. Nur wenn der Abdruck stimmt, kann das Auto gestartet werden.

Der Sitz ist mit 360 druckempfindlichen Sensoren ausgestattet und prüft so den Abdruck des Fahrers. Obwohl sich das System in einem relativ frühen Stadium befindet, soll es bereits eine bis zu 98% korrekte Trefferquote gewährleisten. In 2-3 Jahren soll das System Marktreife erlangen.

Der Vorteil eines solchen Systems: seinen Hintern hat man ja doch meistens bei sich, ist also nicht mehr auf Chips oder ähnliches angewiesen. Was jedoch passiert, wenn man zu- oder abnimmt, oder ob der Hinternabdruck ähnlich einmalig ist, wie ein Fingerabdruck.

Quelle: mobilemag.com

Tags:

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.