News

Daimler & chinesischer Akku-Hersteller starten Elektro-Auto-Unternehmen DENZA

Daimler ist ein 50:50 Joint Venture mit dem chinesischen Batterie- und Fahrzeughersteller BYD eingegangen. Herausgekommen ist BDNT (BYD Daimler New Technology Co. Ltd.). Unter dem Markennamen DENZA soll ein Elektrofahrzeug vertrieben werden, das speziell für den chinesischen Markt entwickelt wird.

DENZA

So ganz taufrisch ist die Zusammenarbeit zwischen BYD und Daimler allerdings nicht mehr, bereits 2010 wurde der Joint-Venture-Vertrag unterzeichnet. Während BYD Erfahrungen mit elektrischen Antriebssystemen und dem Bau von Elektrofahrzeugen mitbringt, kann Daimler Know-How von über 125 Jahren Autobau vorweisen. Die Schwaben möchten vor allem ihre Kompetenz in den Themen Fahrzeugarchitektur, Sicherheitsausstattung und den Bau von Premiumfahrzeugen einbringen. Das Ziel der Kooperation ist klar definiert: DENZA soll der Marktführer für Elektrofahrzeuge in China werden.

Der Markenname DENZA (腾势) bedeutet im weitesten Sinne „wachsende Kraft und Dynamik“. Auch das Logo soll zwei Hände symbolisieren, welche einen Wassertropfen umschließen. Dies soll die Umweltfreundlichkeit des Elektroautos symbolisieren.

Das Konzeptfahrzeug soll auf der Auto China 2012 in Peking vorgestellt werden, 2013 sollen dann die ersten Autos vom Band rollen. Daimler sieht in China ein riesiges Potential, und versucht sich auf diesem Markt so breit wie möglich aufzustellen. Während natürlich möglichst viele Mercedes Fahrzeuge in China verkauft werden sollen, und smart sich ebenfalls auf dem chinesischen Markt vergrößern möchte, ist dies nun ein weiteres Standbein für Daimler.

Wir dürfen gespannt sein, wie der DENZA aussehen wird, und werden natürlich sofort darüber berichten. Die Auto China ist übrigens vom 23.04. – 27.04. in Peking.

Die Pressemitteilung nach dem Break…
BYD Daimler New Technology Co. Ltd. (BDNT), das 50:50 Joint Venture von Daimler und dem chinesischen Batterie- und Fahrzeughersteller BYD, entwickelt ein batterieelektrisches Fahrzeug, das unter dem Markennamen DENZA auf den Markt kommt. BDNT stellte die neue Marke heute in Shenzhen auf der Veranstaltung „EV – The Future“ offiziell vor.
Die Einführung der Marke DENZA ist der jüngste Meilenstein der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Daimler und BYD. Nach Unterzeichnung des BDNT-Joint-Venture-Vertrags im Mai 2010 und der Erteilung der Geschäftslizenz durch die chinesischen Behörden im März 2011 liegt die Entwicklung exakt im Zeitplan.
„Die spannende neue Marke DENZA ist ein weithin sichtbares Gütesiegel für das moderne Design und die fortschrittliche Technologie dieses innovativen Fahrzeugs, die bei den Kunden hier in China mit Sicherheit sehr gut ankommen wird“, sagte Ulrich Walker, Chairman & CEO Daimler Northeast Asia und Vorsitzender des BDNT-Direktoriums (Board of Directors). „Mit ihren Zukunftsvisionen übernehmen BYD und Daimler seit jeher die Pionierrolle bei der Entwicklung nachhaltiger Mobilität und neuen Technologien. In China sind wir Vorreiter und haben als erstes Unternehmen ein Joint Venture zur Entwicklung eines reinen Elektrofahrzeugs gegründet. Wie der heutige Meilenstein zeigt, kommen wir auf diesem Weg schnell voran.“
„Wir sind sehr zufrieden mit den Fortschritten bei der Entwicklung des neuen Elektrofahrzeugs. Die Marke DENZA hat dieses Fahrzeug nun zum Leben erweckt“, sagte Wang Chuanfu, Vorstandschef und Präsident von BYD und Mitglied des BDNT-Direktoriums (Board of Directors). „Wir haben in Daimler den idealen Partner gefunden. BYD steuert seine Erfahrung in der Batterietechnologie und mit elektrischen Antriebssystemen bei und hat schon viele Elektrofahrzeuge auf Chinas Straßen gebracht. Daimler blickt auf über 125 Jahre Erfahrung im Automobilbau zurück. Das Unternehmen bringt seine Kompetenz bei der Entwicklung von Premiumfahrzeugen sowie sein Know-how hinsichtlich Fahrzeugarchitektur und Sicherheitsausstattung von Elektrofahrzeugen ein. Damit ist DENZA auf dem richtigen Weg, Vorreiter bei Elektrofahrzeugen in China zu werden.“
Der Markenname DENZA und das Logo wurden sehr sorgfältig ausgewählt, um ganz konkrete Attribute zu transportieren. Der in erster Linie für chinesische Kunden entwickelte Name DENZA leitet seine Bedeutung aus den chinesischen Schriftzeichen 腾势 (téng shì) ab, die für „wachsende Kraft und Dynamik“ stehen. DENZA will sowohl bei den Fahrzeugeigenschaften als auch bei der Entwicklungsgeschwindigkeit im Segment der Elektrofahrzeuge führend sein. Im Englischen ist DENZA ebenfalls ein einprägsamer Markenname, der bislang nicht mit Assoziationen verknüpft ist.
Das Logo setzt auf fließende Formen. Es besteht aus zwei Händen, die einen sich in der Mitte befindenden Wassertropfen umschließen. Der blaue Wassertropfen steht für die Umweltfreundlichkeit des Elektrofahrzeugs. Gleichzeitig symbolisiert Blau auch die moderne Technologie und steht für eine vielversprechende Zukunft. Die geschwungenen Linien zu beiden Seiten des Wassertropfens repräsentieren die Hände der beiden Partner, die sich im Rahmen des Joint Ventures gegenseitig unterstützen und auch beim Umweltschutz eng zusammenarbeiten.
Das DENZA Konzeptfahrzeug wird der Öffentlichkeit erstmals im April auf der Automobilmesse Auto China in Peking vorgestellt. Die ersten Fahrzeuge der Marke DENZA sollen 2013 vom Band rollen. Das schnelle Wirtschaftswachstum, die zunehmende Urbanisierung, die Offenheit der Verbraucher und die Förderung durch die Politik machen China zu einem der Länder mit höchstem Potenzial für die Expansion von Elektromobilität.
Über das Joint Venture BDNT
Im Jahr 2010 haben Daimler und BYD den Vertrag zur Gründung des 50:50 Forschungs- und Entwicklungs-Joint Ventures „Shenzhen BYD Daimler New Technology Co. Ltd.“ (BDNT) abgeschlossen, um in China ein Elektrofahrzeug für den dortigen Markt zu entwickeln. Nur wenige Monate später erhielt BDNT die Genehmigung der chinesischen Behörden für seine Geschäftstätigkeit Ende Februar 2011. Das Fahrzeug wird unter der neuen, gemeinsam etablierten Marke DENZA des Joint Ventures vertrieben.
Elektrofahrzeuge sind besonders für den Einsatz im Stadtverkehr geeignet. China hat mit seinen zahlreichen Metropolregionen das Potenzial, sich zu einem der weltweit größten Märkte für Null-Emissions-Fahrzeuge zu entwickeln. Daimler und BYD wollen an diesem Wachstum der Elektromobilität in China teilhaben und es mit dem Joint Venture BDNT gleichzeitig noch weiter vorantreiben.
Quelle: Daimler AG

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.