car2go_50000_kunden_stuttgart_02
News

car2go begrüßt 50.000 Kunden in Stuttgart

Die Erfolgsmeldungen rund um car2go, den zum Daimler-Konzern gehörenden Marktführer im Bereich Carsharing reißen nicht ab. Gestern begrüßten Ministerpräsident Kretschmann und car2go Geschäftsführer Roland Keppler den 50.000sten car2go Kunden in Stuttgart.

Der Carsharing Anbieter car2go ist auch für mich in der Region Stuttgart nicht mehr weg zu denken. Ich nutze die fortwo electric drive Fahrzeuge oft um von Böblingen nach Stuttgart zu gelangen. Stressfrei und ich kann so ziemlich überall parken wo ich möchte. So muss ich auf keine S-Bahn oder Straßenbahn mehr warten und kann mich bequem und vorallem wann ich möchte im Großraum Stuttgart bewegen und bin nicht auf das eigene Auto angewiesen.

Rund drei Jahre nach der Aufnahme des Betriebs hat sich die baden-württembergische Landeshauptstadt nach Berlin und Hamburg zur drittgrößten car2go Stadt in Deutschland entwickelt. Für die Begrüßung des 50.000sten car2go Kunden gab es sogar ein shake hands mit dem CEO von car2go Roland Keppler und dem Ministerpräsident von Baden-Württemberg Winfried Kretschmann.

„car2go hat sich in Stuttgart mittlerweile als Ergänzung zum ÖPNV fest etabliert“, sagte Ministerpräsident Kretschmann. „Mit der Verbindung aus Carsharing und Elektromobilität und mit dem in Stuttgart von der EnBW bereitgestellten deutschlandweit dichtesten Ladesäulennetz, sind wir auf einem guten Weg zur Pionierregion für nachhaltige Mobilität.“

Super wäre es noch wenn die Säulen der EnBW auch immer stressfrei funktionieren würden. Vielleicht kann Herr Kretschmann hier ja nochmal etwas Bewegung in die Sache bringen.

„Als Heimatstandort ist Stuttgart für uns von besonderem Interesse. Daher freue ich mich ganz besonders, dass wir hier mittlerweile 50.000 Menschen für emissionsfreies Carsharing begeistern konnten.“, sagte Roland Keppler, Geschäftsführer von car2go. „Mit insgesamt 1.300 Fahrzeugen an drei Standorten, setzen wir ein deutliches Zeichen, dass Elektromobilität und Carsharing hervorragend zusammenpassen. Aus unserer Sicht bietet das Betreiben reiner Elektroflotten für Kunden, Städte und Betreiber zudem größere Vorteile als das Integrieren einiger weniger Elektrofahrzeuge in bestehende Flotten.“

Hier kann ich Herrn Keppler nur zustimmen, für mich sind grade die electric drive Fahrzeuge der Grund warum hier sehr gerne das car2go als Fortbewegungsmittel im Raum Stuttgart nutze. In anderen Städten wie Köln oder Berlin hingegen gibts es nur wenige oder keine Elektrofahrzeuge – der Spassfaktor ist also auch deutlich niedriger.

car2go_50000_kunden_stuttgart_01

50.000 car2go Kunden in Stuttgart

Der Jubiläumskunde zeigte sich überrascht und erfreut über den mit einem Blumenstrauß und 500 Freiminuten verbundenen Empfang: „Als Selbstständiger bietet car2go für mich eine ideale Lösung, um mich sowohl privat als auch beruflich ergänzend zu anderen Verkehrsmitteln, z.B. dem Familienfahrzeug, durch die Stadt zu bewegen. Die Elektrofahrzeuge bieten mir außerdem das Gefühl, etwas Gutes für die Umwelt zu tun.“

Wir sagen auch „Herzlich Willkommen“ und begrüßen den Stuttgarter Gastronomen Sidney Blum als 50.000sten car2go Kunden in der Landeshauptstadt.

Martin ist Blogger bei smartpit.de und diversen anderen Blogs. Gründer der smart forfour Community 44forum.de und smart enthusiast der ersten Stunde.

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Pingbacks & Trackbacks

  1. Am 29. Oktober 2015 gefunden … | wABss
  2. Deutscher Auto Blogger Digest vom 29.10.2015 › "Auto .. geil"