Allgemein

Cabrios im Preisvergleich

Wenn man zur Zeit aus dem Fenster schaut, möchten die meisten am Liebsten sofort raus in die Sonne und die ersten warmen Tage des Jahres genießen. Weil meistens der Chef etwas dagegen hat, das seine Mitarbeiter Stunden in der Sonne verbringen, kann man den Sonnengenuss zumindest auf die Fahrtzeiten verschieben, vorausgesetzt man besitzt ein Cabrio.

Sobald das Wetter das erste mal „oben-ohne“-tauglich ist, gehen die Cabrio-Verkäufe direkt nach oben. Aus diesem Grund hat der Fokus einen Preisvergleich für Cabrio-Neuwagen durchgeführt. Und, da wir darüber berichten, hat natürlich der smart fortwo den Vergleich für sich entscheiden können. In der Basisausführung gibts bei smart das Open-Air Feeling bereits ab 13.925 Euro.

Platz zwei belegt der Fiat 500 C, den es ab 14.200 Euro gibt. Allerdings ist dies kein Cabrio im eigentlichen Sinn, da das Stoffdach nur wie eine Art Markise bis zum Kofferraum geöffnet werden kann.

Den dritten Platz belegt der Renault Wind. Der Wind ist mit einem Metalldach versehen, welches auf Knopfdruck im Kofferraum verschwindet. Allerdings gehen die Preise beim Renault Wind bei 16.900 Euro los.

Auf den Plätzen vier und fünf werden der Peugeot 207 CC für 20.000 und der Mini ab 21.000 Euro vorgestellt. In diesen Preisregionen bekommt man allerdings auch schon fast einen smart fortwo BRABUS, welcher eine deutlich bessere Ausstattung / Motorisierung erhält.

Ich für meinen Teil war so schlau, mein Cabrio zum Winteranfang zu kaufen, hier wurde mit deutlichen Rabatten gelockt. Und der nächste Sommer kommt bestimmt…

Zum vollständigen Artikel gehts hier.

Tags: , ,

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pingbacks & Trackbacks

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 24.03.2012 | "Auto .. geil"