Allgemein

10 Jahre smart crossblade – ein Erfahrungsbericht

Vor gut 10 Jahren fiel der Startschuss für den Verkauf des smart crossblade in seiner Serienversion. Er ist zweifelsohne eines der mutigsten Fahrzeuge der Autmobilgeschichte. Basis des crossblade war das smart cabrio, der 599ccm Motor wurde auf 71PS leistungssgesteigert. Konzipiert und gestaltet wurde der crossblade von smart selbst, für die Realisation des Projektes holte man sich Bertrandt als Generalunternehmer ins Boot. Die Serienfahrzeuge wurden dann von der Firma Binz in Lorch umgebaut. Dort wurde die Frontscheibe samt Rahmen entfernt, die Serienkarosse mit GFK-Teilen verkleidet und die Elektronik abgedichtet. Die Sitze wurden mit wasserfestem Material bezogen und überall im Fahrzeug wurden Wasserabläufe installiert, die auch den stärksten Regenschauer gleich wieder aus dem Fahrzeug leiten.

Zwischen 2007 und 2011 waren wir selbst Besitzer eines crossblades mit der Nummer 0688 – von offiziell 2000 Stück weltweit. Tatsächlich wurden übrigens nur 1995 crossblades gebaut. Fünf der 2000 in Hambach für den Umbau produzierten fortwo cabrios kamen nämlich nie bei Binz an. Bis heute ist unklar, wo die Fahrzeuge abgeblieben sind.

 

Als wir den Kleinen kauften, hatten wir keine Ahnung, was für ein Hingucker das Teil tatsächlich war. Mit dem crossblade stiehlt man jedem Ferrari die Show. Mal schnell unbeobachtet an der Ampel in der Nase bohren? Im crossblade unmöglich. Auch das Verhalten der Umhebung ändert sich schlagartig. Wenn man im crossblade unterwegs ist, sieht man nur noch gut gelaunte, winkende Menschen – ein echtes Erlebnis. Der crossi ist nichts für Schüchterne, denn nach jedem Tankstopp muss man sich erstmal seinen Weg durch staunende Menschentrauben bahnen, die wie aus dem Nichts kommend den crossblade umzingelt haben.

Die Reaktionen auf den crossblade waren dabei durchgehend positiv. Die häufigste Frage war natürlich: „Was macht man, wenn es unterwegs regnet?“ Ganz einfach: Man schlüpft in den Regenkombi, zieht einen Helm auf und fährt weiter.

 

Der crossblade vermittelt seinen Insassen ein unglaubliches Freiheitsgefühl. Kein Dach, keine Scheibe beschränkt die Sicht. Und im Gegensatz zum Motorrad besteht keine Helmpflicht. Mit T-Shirt und kurzer Hose spürt man beim Fahren ungefiltert Sonne und Wind, die Temperaturveränderungen der Luft, man riecht den Wald, die Felder und Wiesen. Die kleine Frontscheibe dient als Windabweiser und schützt bei höheren Geschwindigkeiten vor dem Fahrtwind. Die ab Werk mitgelieferte Brille ist ab 50 km/h dennoch dringend zu empfehlen, denn das ein oder andere Insekt beendet sein Leben im Gesicht der Insassen – allerdings deutlich seltener als man denkt.

Ängstliche crossblader erkennt man übrigens daran, daß sie stets mit Helm unterwegs sind – es könnte ja ein Stein vom Vordermann aufgewirbelt werden. Die Erfahrung zeigt: Was die Frontscheibe eines PKW zum Reißen bringt, richtet beim Aufprall auf der Stirn erstaunlich wenig Schaden an. Ein kurzes Ziepen und das wars. Eine echte Gefahr besteht nicht. Überraschenderweise fühlt sich dagegen ein starker Regenschauer mit ungeschütztem Gesicht an wie 1000 Nadelstiche.

 

Ein Muss für jeden crossblader: Die alljährlichen crossblade-Days. Organisiert von einer sehr aktiven Fangemeinde rund um Thomas Wirth aus der Schweiz und dem Deutschen Dino Herm von Crossbla.de ist dieses Event mit Abstand das Beeindruckendste, was man mit dem crossblade erleben kann. Man tourt zusammen mit 20-30 crossis durch traumhafte Landschaften und überquert beeindruckende Alpenpässe. Meist startet man gemeinsam in der Schweiz und besucht auf der Tour angrenzende Länder wie Deutschland, Österreich und Italien. Dabei ist das Niveau der Veranstaltung außergewöhnlich hoch. Die Auswahl der Hotels ist stets ein Highlight und durch die relativ große Gruppe sind die Preise überraschend moderat. Apropos moderate Preise: Gebrauchte crossis werden vor allem in den Wintermonaten besonders günstig gehandelt. Wer also mit dem Gedanken spielt, sich einen crossblade anzuschaffen, sollte ab Herbst die einschlägigen Autohandelsportale im Auge behalten.

Nachfolgend zeigen wir euch ein paar Fotos von crossblade-days, an denen wir teilgenommen haben, sowie ein Video der crossblade-Days 2012. Viel Spaß!

 

 

Tags:

Discussion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pingbacks & Trackbacks

  1. Heut ist Crossblade Wetter! : Smart
  2. Smart Auf Dem Genfer Automobil-Salon 2016 | Smartpit.de